1892

Das Unternehmen Cébé entsteht Ende des 19. Jahrhunderts, im Herzen des Juragebirges. Die Marke mit ihrem ausgeprägten Temperament wurde von Jean-Louis Crestin-Billet im Morez, der Wiege der französischen Brillenproduktion, kreiert und nimmt bei der Herstellung von Sportbrillen eine Vorreiterstellung ein. Bereits in den ersten Stunden ihrer Existenz begleitet sie zahlreiche Alpinisten auf ihren Wanderungen und kreiert mit ihnen an die extremsten Klimabedingungen angepasste Produkte! Einige große Persönlichkeiten werden für immer ihr Markenzeichen in der Geschichte der Marke hinterlassen, wie z. B. Walter Cecchinel, der die sagenumwobene Reihe der Gletscherbrillen desselben Namens begründet hat, oder auch Carl Benz, der Gründer von Mercedes Benz, der bei Cébé Fahrerbrillen für sich und für seinen Hund bestellt hat, während die Windschutzscheibe noch nicht erfunden war!

1940

In den 40er Jahren, einer Zeit, in der der Skiurlaub für jedermann erschwinglich wird, weitet das Unternehmen seine Geschäftstätigkeit ganz selbstverständlich auf Helme, Masken und Brillen für den Wintersport, aber auch für den Wassersport aus. Weltweite Anerkennung durch ihre Entwicklung auf dem Markt für Sonnenbrillen und Wintersportbrillen erhält Cébé zwischen 1970 und 1980. Der fünffache Weltmeister im Abfahrtslauf, Ingemar Stenmark, den Cébé von Anfang an mit Enthusiasmus und Begeisterung unterstützt, bringt der Marke zahlreiche Preise ein. Es ist eine Kettenreaktion: die sportlichen und geschäftlichen Erfolge reihen sich in atemberaubender Geschwindigkeit aneinander.

2009

Im Mai 2009 beschleunigt das kleine Unternehmen aus dem Jura seine Gangart und tritt in die amerikanische Gruppe Bushnell Outdoor Products ein. Als Spezialist für Optik bietet die Gruppe ihm eine F&E-Abteilung, die seinen Zielsetzungen gerecht wird, sowie einen Ausblick auf eine internationale Entwicklung. Komfort, Flexibilität, Ergonomie, Qualität der Gestelle und der Optik sind alles Vorzüge, die für die ausgezeichnete Leistung von Cébé auf der ganzen Welt stehen. Das in mehr als 30 Ländern vermarktete Unternehmen ist in der Fachwelt sowie bei den Amateuren zu einer regelrechten Referenz für Sport und Outdoor geworden. Das Unternehmen setzt sich für humanistische Werte ein und unterhält seit seiner Gründung sehr enge Beziehungen mit den Athleten – mehr denn je unterstützt es aktiv erfahrene Champions, aber auch vielversprechende Talente ihrer Disziplin: Leslie Djhone (Leichtathletik), Anoine Deneriaz (Abfahrtslauf), Julien Absalon (Mountainbike), Marie-Laure Brunet (Biathlon), Jérémy Prevost (Freeride), Vincent Jay (Biathlon), Marcel Zamora (Triathlon)…

2015

Heute begleitet Cébé mit technischem Können und Stil alle Sportler, die auf der Suche nach reinem Adrenalin sind. Das auf die Liebhaber eines traditionellen Könnens und die Authentizität der großen Weite ausgerichtete Unternehmen ist ebenfalls unumgänglich für alle diejenigen, die sich für starke Emotionen begeistern. Wenn die Marke einen derartigen Erfolg erlebt, dann liegt das auch an ihrer inneren Einstellung: Cébé ist ganz entschieden auf die Zukunft ausgerichtet und ständig auf der Suche nach neuen Zielen, die es zu erobern gilt!